Kosho 

Michael „Kosho“ Koschorreck aus Mannheim, ist deutscher Gitarrist und Sänger.
Er spielt seit 40 Jahren Gitarre u.a. für Les McCann, Xavier Naidoo, Wallis Bird, Nena, André Heller, Mine, Michal Urbaniak, Quenn Esther Marrow, Cae Gauntt, Wolfgang Haffner, Zelia Fonseca, Edo Zanki, Stefan Sulke u.v.m.

Seit 1999 ist Kosho festes Mitglied der mit dem „Echo“ und „Comet“ ausgezeichneten „Söhne Mannheims“. Als Singer/Songwriter und Bandleader veröffentlichte er bisher drei Solo-Alben.

  • 1997 Snapshot Music Box
  • 2002 Tinggal
  • 2011 All Sides Love

Zusammen mit dem Münchner Konzertgitarristen Augustin Wiedemann und dem Hammondorgeltrio „Cobody“ erkundet er das musikalische Spektrum zwischen John Dowland und downbeat.

Michael Kosho Koschorreck ist Grenzgänger in der Welt der Musik. Ihn einem Genre zuzuordnen, fällt nicht nur schwer, sondern wäre schlichtweg unmöglich. Dabei fällt auf, dass er stets durch die ihm eigenen Techniken auf seinem Instrument spricht und so die Rolle eines Klangmalers in Perfektion ausübt.

Seine vielfältigen Erfahrungen gibt Kosho weiter als Dozent der Popakademie Baden-Württemberg, der Bundesakademie in Trossingen und bei Workshops im In-und Ausland; als Autor der Zeitschrift „Acoustic Player“ sowie als Bandcoach bei Projekten wie „Popcamp“ u.v.a. 

Homepage: www.kosho.de